"Ziel der Studie ist, die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden von älteren Menschen mit leichter Schilddrüsenunterfunktion (subklinische Hypothyreose) massgeblich zu verbessern."
- Prof. dr. Med. Nicolas Rodondi, Universität Bern, Schweiz
TRUST Thyroid trial

Die TRUST-Studie

Die Schilddrüse liegt im Hals und kontrolliert, wie schnell der Körper Energie benötigt und Proteine produziert. Sie kontrolliert auch, wie sensibel der Körper auf verschiedene Hormone reagiert. Jeder sechste Mensch über 65 Jahre ist von einer leichten Unterfunktion der Schilddrüse, auch subklinische Hypothyreose genannt, betroffen. Möglicherweise spielt die Schilddrüsenunterfunktion bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen im Alter, wie z.B. Herzinfarkt und Schlaganfall, eine wichtige Rolle. Zurzeit ist es unklar, ob eine Schilddrüsenunterfunktion behandelt werden sollte, und es gibt dazu keine schlüssigen grossen klinischen Studien.

Ziel der Studie ist, die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden von älteren Menschen mit leichter Schilddrüsenunterfunktion (subklinischer Hypothyreose) massgeblich zu verbessern und Unsicherheiten bei der Behandlung zu beseitigen.

Das TRUST-Forschungsteam wird über eine Zeitspanne von fünf Jahren 3000 ältere Studienteilnehmerinnen und –teilnehmer mit einer Schilddrüsenunterfunktion beobachten. Die Hälfte der Patienten wird mit Thyroxin, dem Hormon der Schilddrüse, behandelt, die andere Hälfte erhält Kapseln ohne medizinischen Wirkstoff (Placebo). Die beiden Gruppen werden hinsichtlich des Ansprechens auf die Behandlungen miteinander verglichen.